Vorbericht FSV Budissa Bautzen gg. BSG Chemie Leipzig, 4. Spltg. Regionalliga Nordost

20.08.2017
FSV Budissa Bautzen : BSG Chemie Leipzig
Stadion Müllerwiese Bautzen
4. Spieltag, Regionalliga Nordost, Anstoß 13.30 Uhr

O-Ton Dietmar Demuth, Trainer BSG Chemie Leipzig:
„Ich hoffe, dass wir wir in Bautzen die gleiche Leistung wie zuletzt gegen Babelsberg zeigen können – mutig dagegenhalten.“

Hintergrund:
Budissa Bautzen hält sich nach drei Spieltagen mit Platz 13 in der Regionalliga in Schlagdistanz für die punktgleiche BSG auf Platz 15 auf. Im Vorjahr nur durch Rückzug einiger Mannschaften nicht abgestiegen, zählt der Gegner zu jenen, die man als Leutzscher schlagen können muss, wenn man den Klassenerhalt zum Ziel hat. Das letzte Aufeinandertreffen mit den Bautzenern gab es in der Saison 2012/13 in der Landesliga – allerdings gegen die Zweite Mannschaft. Chemie-Neustart-Legende Norman Lee Gandaa sicherte mit dem einzigen Tor den Sieg.
Für die aktuellen Chemiker Max Hermann und Marc Böttger wird der Auswärtsspieltag eine Reise in ein bekanntes Stadion. Sie spielten schon für Budissa.

Kader BSG Chemie:
Neu im Kader ist der vom SV Waldhof Mannheim kommende Innenverteidiger Alexander Rodriguez-Schwarz. Ob der allerdings schon im Startaufgebot stehen wird, entscheidet Trainer Dietmar Demuth kurz vor dem Spiel.
Längerfristig verletzt und demnach nicht auf dem Platz sind Tim Bunge und Mittelfeld-Motor Alexander Bury.

Schiedsrichter:
Patrick Kluge, Magnus-Thomas Müller (Assistent), Eric-Dominic Weisbach (Assistent)

Diese Bilder sind zur kostenfreien Veröffentlichung im Zusammenhang mit einer Spielberichterstattung sowie bei Credit-Nennung bis 31.07.2018 freigegeben.
Credit Foto: BSG Chemie Leipzig / Christian Donner