Vorbericht BSG Chemie Leipzig gg. SV Babelsberg 03, 3. Spltg. Regionalliga Nordost

06.08.2017
BSG Chemie Leipzig : SV Babelsberg 03
Alfred-Kunze-Sportpark Leipzig
3. Spieltag, Regionalliga Nordost, Anstoß 13.30 Uhr

O-Töne Dietmar Demuth, Trainer BSG Chemie Leipzig:
„Das wird sicher ein Geduldsspiel werden. In der jetzigen Situation ist Babelsberg sicher haushoher Favorit. Das ist eine Mannschaft mit einem schnellen Umkehrspiel, mit guten Fußballern in ihren Reihen, die den Ball laufen lassen. Das wird wieder eine schwierige Aufgabe für uns. Aber das wussten wir, dass jedes Spiel in dieser Liga schwer wird, dass wir immer an die Grenzen gehen müssen.“
„Natürlich sind zwei Auftakt-Niederlagen nicht schön oder besonders förderlich. Aber wir können das auch einschätzen: Das waren zwei dicke Brocken und Babelsberg ist gleich der nächste. Für eine Aufsteiger ist das nicht gerade das Wunsch-Auftaktprogramm. Die alten Tugenden sind bisher noch nicht so sehr zum Tragen gekommen. Gegen Lok haben wir kämpferisch noch ganz gut gegenhalten können. In Cottbus waren wir mit zehn Mann in allen Belangen deutlich unterlegen und das muss man auch anerkennen. Das müssen wir ertragen, daraus müssen wir lernen.“

Hintergrund:
Nach zwei Niederlagen zum Auftakt könnten die Chemiker dringend ein paar Punkte (und etwas Aufmunterung) gebrauchen. Allerdings dürfte das in der furiosen englischen Woche auch gegen Babelsberg schwer werden. Die gelten an diesem Spieltag als Favorit, während die BSG auf inzwischen schon drei Stammspieler verzichten muss. Nichtsdestotrotz freuen sich Mannschaft und Fans auf den Besuch der geistesverwandten und befreundeten Blau-Weiß-Bunten.
Interessant dürfte die Partie auch für Trainer Dietmar Demuth werden. Der war von 2007 bis 2012 Trainer bei 03 und stieg damals mit ihnen in die Dritte Liga auf. Illusionen über die Kräfteverhältnisse macht er sich also auf keinen Fall.
Was – ungeachtet des Ergebnisses – sicher ist: Die Fans werden die Spieler der BSG auch diesmal wieder bedingungslos und leidenschaftlich unterstützen. Denn das ist Chemie.

Kader BSG Chemie:
Nach seinem Platzverweis am 1. Spieltag und der (kurzen) Sperre ist Torwart Marcus Dölz wieder im Aufgebot. Dafür ist nach Gelb/Rot im Spiel gegen Cottbus Benjamin Schmidt gesperrt. Längerfristig verletzt und demnach nicht auf dem Platz sind Tim Bunge und Mittelfeld-Motor Alexander Bury.

Schiedsrichter:
Matthias Lämmchen, Johannes Schipke (Assistent), Chris Rauschenberg (Assistent)

Diese Bilder sind zur kostenfreien Veröffentlichung im Zusammenhang mit einer Spielberichterstattung sowie bei Credit-Nennung bis 31.07.2018 freigegeben.
Credit: BSG Chemie Leipzig / André Loppe