Pressemitteilung: Torhüter Julien Latendresse-Levesque wechselt zur BSG Chemie Leipzig

Nach durchaus schwierigen Verhandlungen haben sich heute alle Beteiligten grundsätzlich geeinigt: Torhüter Julien Latendresse-Levesque wechselt vom Lokal- und Ligarivalen 1. FC Lokomotive zur BSG Chemie Leipzig.

Der 26-jährige Kanadier kam 2013 von der U19 des FC Energie Cottbus zu Lokomotive Leipzig und spielte dort bis zu einer Verletzung als Stammtorhüter in Oberliga und Regionalliga. Derzeit werden die letzten Vertragsdetails verhandelt.

Fest steht allerding schon, dass „Latte“ – so der übliche Spitzname – zum Regionalliga-Auftakt nicht zwischen den Pfosten stehen wird. Auch das wurde gemeinsam vereinbart, nicht zuletzt, um allen, auch emotionalen, Eventualitäten des klassischen Leipziger Derbys aus dem Weg zu gehen. Im heimischen Alfred-Kunze-Sportpark tritt die BSG zur offiziellen Eröffnung der Saison der Regionalliga Nordost am Samstag, den 29.07.2017, 12 Uhr, gegen den 1. FC Lokomotive Leipzig an.

Dieses Bild ist zur kostenfreien Verwendung im Rahmen einer journalistischen Berichterstattung über die BSG Chemie Leipzig im Zeitraum der Saison 2017/2018 und bei Angabe des Credits freigegeben.
Credit: BSG Chemie Leipzig / Christian Donner