Ergebnisbericht VfL 05 Hohenstein-Ernstthal – BSG Chemie Leipzig

Sonntag, 05.05.2019 – Anstoß: 14.00 Uhr
NOFV-Amateur-Oberliga Staffel Süd – 26. Spieltag –
VfL 05 Hohenstein-Ernstthal – BSG Chemie Leipzig
Stadion auf dem Pfaffenberg, Hohenstein-Ernstthal

Ergebnis:
0:1 (0:0)

Tore:
0:1 Kai Druschky (70.)

Zuschauer:
846

Schiedsrichter-Kollektiv:
Schiedsrichter: Florian Butterich (Adelhausen)
Schiedsrichter-Assistent 1: Dirk Honnef (Gotha)
Schiedsrichter-Assistent 2: Reinhard Meusel (Neuhaus-Schierschnitz)

Gelbe Karten:
Roy Blankenburg (Hohenstein-Ernstthal) wegen Foulspiels (40.)
Thomas Kochte (Hohenstein-Ernstthal) wegen Foulspiels (60.)
Eric Fischer (Hohenstein-Ernstthal) wegen Foulspiels (66.)
Tom Wilhelm (Hohenstein-Ernstthal) wegen Foulspiels (83.)
Fabian Erler (Hohenstein-Ernstthal) wegen Foulspiels (86.)

Gelb-Rote Karten:
keine

Rote Karten:
keine


Spielfazit:
Die BSG Chemie Leipzig bleibt in der Rückrunde der Oberliga weiter ungeschlagen. Mit einem 1:0 (0:0)-Auswärtssieg beim VfL 05 Hohenstein-Ernstthal baute die Elf von Trainer Miroslav Jagatic ihre Tabellenführung auf Verfolger FSV Luckenwalde auf sieben Punkte aus und profitierte dabei zusätzlich, dass die Brandenburger am Vortag im Heimspiel gegen den VfL Halle nicht über ein 2:2-Unentschieden hinauskamen. Zwar hat die BSG im Vergleich zum ärgsten Widersacher bereits ein Spiel mehr absolviert, doch haben sich die Leutzscher damit für die letzten vier Begegnungen eine sehr gute Ausgangsposition geschaffen. Zwar glänzten die Grün-Weißen bei ihrem Auftritt auf dem Hohensteiner Pfaffenberg nicht wirklich, doch geht der knappe Erfolg unter dem Strich absolut in Ordnung. Der Begriff Arbeitssieg umfasst es dabei ganz gut, so dass die Elf den nächsten kleinen Schritt zum großen Ziel realisieren konnte. Schütze des Goldenen Tores war Torjäger Kai Druschky mit einem Sonntagsschuss (70.).

Trainerstimmen:

Miroslav Jagatic (BSG Chemie Leipzig)
„Das war die erwartet schwere Nuss. Wir mussten den Ball förmlich reinzwingen. Kompliment an die Mannschaft, den Sieg hat sie sich verdient.“

Steve Dieske (VfL 05 Hohenstein-Ernstthal)
„Mit etwas Glück hätten wir einen Punkt behalten können. Doch wenn man gewinnen will, muss man sich auch eigene Chancen erarbeiten. Dies haben wir nicht geschafft. Letztlich ist der Leipziger Sieg absolut verdient.“


VfL 05 Hohenstein-Ernstthal
Trainer: Steve Dieske

20 – Pavel Petkov (TW)
2 – Florian Stier
6 – Thomas Kochte
9 – Sebastian Weiske (ab 71. Max Gehrmann)
10 – Maik Georgi
12 – Philipp Colditz (ab 75. Michael Neubert)
13 – Kai Enold (C)
16 – Felix Kunert (ab 75. Tom Wilhelm)
17 – Roy Blankenburg
19 – Eric Fischer
21 – Fabian Erler

Reservebank:
1 – Marco Pohl (ETW)
3 – Max Schmeling
4 – Daniel Heinrich
7 – Guido Heßmann
8 – Tom Wilhelm
11 – Michael Neubert
18 – Max Gehrmann

BSG Chemie Leipzig
Trainer: Miroslav Jagatic

31 – Julien Latendresse-Levesque (TW)
4 – Manuel Wajer
6 – Andy Wendschuch
7 – Alexander Bury
8 – Marko Trogrlic
10 – Daniel Heinze (C)
13 – Benjamin Schmidt
18 – Philipp Wendt
19 – Max Keßler (ab 83. Eric Berger)
27 – Florian Schmidt (ab 90.+1 Sascha Rode)
77 – Kai Druschky (ab 79. Ryutaro Omote)

Reservebank:
16 – Dominic-René Heine (ETW)
2 – Sascha Rode
5 – Niklas Opolka
9 – Eric Berger
17 – Ryutaro Omote
20 – Johannes Günther
23 – Branden Stelmak