Ergebnisbericht BSG Chemie Leipzig – VfL 05 Hohenstein-Ernstthal

Samstag, 27.10.2018
BSG Chemie Leipzig – VfL 05 Hohenstein-Ernstthal
Alfred-Kunze-Sportpark, Leipzig
NOFV-Amateur-Oberliga Staffel Süd – 11. Spieltag

Ergebnis:
0:0

Tore:
keine

Zuschauer:
2.189

Schiedsrichterkollektiv:
Schiedsrichter: Richard Lorenz (Bad Langensalza)
Schiedsrichter-Assistent 1: Marcel Rauner (Niederpöllnitz)
Schiedsrichter-Assistent 2: Nick Schubert (Weida)

Gelbe Karten:
Andy Wendschuch (BSG Chemie) wegen Foulspiels (34.)
Daniel Heinrich (Hohenstein-Ernstthal) wegen Foulspiels (79.)
Max Keßler (BSG Chemie) wegen Foulspiels (90.)

Gelb-Rote Karten:
keine

Rote Karten:
keine


Spielfazit:
Die BSG Chemie Leipzig hat die ersten Punkte in der Meisterschaft abgegeben. Gegen den VfL 05 Hohenstein-Ernstthal kamen die Leutzscher im heimischen Alfred-Kunze-Sportpark nicht über ein torloses 0:0-Unentschieden hinaus und konnten dabei erst in der Endphase den gewünschten Druck aufbauen. Ansonsten taten sich die Demuth-Schützlinge gegen die kompakten Gäste sehr schwer. Man agierte über weite Strecken viel zu tempolos, spielte teilweise viel zu kompliziert und wirkte erstaunlich fahrig. Der Aufsteiger legte höchste Priorität auf die Defensivaufgaben, im Spiel nach vorn kamen die Gäste über Ansätze kaum hinaus. Erst in den letzten zehn Minuten gelang es den Leutzschern plötzlich Druck aufzubauen, den man sich schon viel eher erhofft hatte. Doch konnten die Grün-Weißen die sich bietenden klaren Möglichkeiten gegen Ende diesmal nicht verwerten, so dass man sich letztlich mit dem Remis zufrieden geben musste.

Trainerstimmen:

Dietmar Demuth (BSG Chemie Leipzig)

„Ich bin enttäuscht. Wenn man erst in den letzten zehn Minuten Druck aufbaut, hat man den Sieg auch nicht verdient. Mit der Einstellung war ich überhaupt nicht zufrieden. Der Gegner stand allerdings auch gut in der Abwehr.“

Heiko Fröhlich (VfL 05 Hohenstein-Ernstthal)

„Unser Matchplan ist in der ersten Halbzeit aufgegangen, danach nach vorn nicht mehr so. Aber ich bin natürlich zufrieden, zumal es erst unser zweites Spiel ohne Gegentor war.“


BSG Chemie Leipzig:
Trainer: Dietmar Demuth

31 – Julien Latendresse-Levesque (TW)
3 – Stefan Karau (C)
4 – Manuel Wajer
6 – Andy Wendschuch (ab 78. Florian Schmidt)
7 – Alexander Bury
10 – Daniel Heinze
13 – Benjamin Schmidt
18 – Philipp Wendt
23 – Branden Stelmak (ab 46. Marc Böttger)
39 – Lars Schmidt
77 – Kai Druschky (ab 54. Max Keßler)

Reservebank:
16 – Dominic-René Heine (ETW)
2 – Sascha Rode
5 – Niklas Opolka
8 – Marko Trogrlic
11 – Marc Böttger
19 – Max Keßler
27 – Florian Schmidt

VfL 05 Hohenstein-Ernstthal:
Interimstrainer: Heiko Fröhlich

20 – Pavel Petkov (TW)
3 – Max Schmeling
6 – Thomas Kochte
8 – Tom Wilhelm (ab 69. Daniel Heinrich)
10 – Maik Georgi
12 – Philipp Colditz
13 – Kai Enold (C/ab 90.+1 Guido Heßmann)
16 – Durim Elezi
17 – Roy Blankenburg
19 – Eric Fischer
21 – Fabian Erler (ab 40. Michael Neubert)

Reservebank:
1 – André Bernardini (ETW)
2 – Florian Stier
4 – Daniel Heinrich
7 – Guido Heßmann
11 – Michael Neubert
14 – Zeki Özkan

Diese Bilder sind zur kostenfreien Veröffentlichung im Zusammenhang mit einer Spielberichterstattung sowie bei Credit-Nennung bis 31.07.2019 freigegeben.
Credit: BSG Chemie Leipzig / Christian Donner