Ergebnisbericht BSG Chemie Leipzig – TSG Neustrelitz

12.05.2018
BSG Chemie Leipzig – TSG Neustrelitz
Alfred-Kunze-Sportpark Leipzig
Regionalliga Nordost, 34. Spieltag, Anstoß 13.30 Uhr

Ergebnis:
1:1 (0:1)

Tore:
0:1 Filip Luksik, 30.
1:1 Pierre Merkel, 69.

Zuschauer:
2309

Spielfazit:
Die BSG Chemie dominiert hier vom Start weg das Spiel, taucht ein ums andere Mal vor dem generischen Tor auf – aber es bleibt beim gewohnten Bild: Das Ding geht einfach nicht rein, es fehlt immer ein Stück Präzision oder Glück oder beides. Dann die kuriose Situation rund um den Führungstreffer der Gäste. Baloki kassiert Rot/Gelb für einen verfrüht ausgeführten Freistoß. Der zweite Versuch ist dann allerdings ein Hammerschuss, unhaltbar für Heine im Chemie-Tor. In der zweiten Halbzeit im Prinzip das gleiche Bild. Nur, dass diesmal nach einem perfekten Grundlinienquerpass von Alexander Bury Pierre Merkel wenigstens einmal von ungefähr einem Dutzend Versuchen tatsächlich den Ball über die Linie bringt.

Dietmar Demuth, Trainer BSG Chemie Leipzig:
„Es hat Riesenspaß gemacht in der Liga, es ist bitter, dass wir absteigen. Das Spiel heute war ein Spiegelbild der Saison. Wenn man nur 20 Tore macht, steht man zu Recht unten. Wir hatten zwar immer unsere Chancen, aber die Tore fehlen halt. Wir müssen das jetzt so annehmen. Und die Kampfansage an die Oberliga: Wir wollen aufsteigen!“

Tomasz Grzegorczyk, TSG Neustrelitz:
„Respekt an die Zuschauer, wie sie hinter der Mannschaft stehen. Für uns war klar, dass es heute nur über den Kampf geht, zumal der Gegner noch ein sehr wichtiges Spiel vor sich hat. Wir haben kompakt gestanden, Chemie hatte trotzdem Riesenchancen. Dann das Traumtor von Filip Luksik, der eine super Technik hat. Sechzig Minuten in Unterzahl – wir haben gekämpft, hatten sogar Kontermöglichkeiten. Wir sind zufrieden mit diesem Punkt. Wir werden jetzt in Neustrelitz eine neue Mannschaft aufbauen.“

Schiedsrichter:
Robert Wessel, Pascal Wien (Assistent) und Max Burda (Assistent)

Aufstellung BSG Chemie Leipzig:
Dietmar Demuth (Trainer)

Dominic Heine (22; TW)
Sascha Rode (2)
Stefan Karau (3; C)
Manuel Wajer (4)
Alexander Bury (7; ab 71. Tim Bunge)
Marko Trogrlic (8; ab 46. Tommy Kind)
Pierre Merkel (9)
Daniel Heinze (10)
Nicolas Ludwig (17)
Florian Schmidt (27; ab 86. Philipp Wendt)
Rintaro Yajima (30)

Julien Latendresse-Levesque (31; TW; E)
Marc Böttger (11; E)
Benjamin Schmidt (13; E)
Tim Bunge (14; E)
Philipp Wendt (18; E)
Tommy Kind (21; E)
Branden Stelmak (23; E)

Aufstellung TSG Neustrelitz:
Tomasz Grzegorczyk (Trainer)

Felix Junghans (1; TW)
George Kelbel (10; ab 76. Noah Stövesand)
Jannes Harsch (11)
Ryota Okumura (14)
Filip Luksik (17; C)
Fabio Abbruzese (20)
Pascal Patrik Eggert (24)
Glodi Zingu (28; ab 66. Zvonimir Teklic)
Arbnor Dervishaj (31)
Kevin Kalinowski (33)
FLodyn Baloki (35

Patryk Robert Kujawa (21; TW; E)
Christian Okafor (7; E)
Arjan Duraj (8; E)
Noah Stövesand (15; E)
Alexander Lukesch (23; E)
Cliff Uyimwen (27; E)
Zvonimir Teklic (30; E)

[Bilder zum Spiel in Kürze verfügbar]

Diese Bilder sind zur kostenfreien Veröffentlichung im Zusammenhang mit einer Spielberichterstattung sowie bei Credit-Nennung bis 31.07.2018 freigegeben.
Credit: BSG Chemie Leipzig / Christian Donner