Ergebnisbericht BSG Chemie Leipzig – FC International Leipzig

Samstag, 10.11.2018

BSG Chemie Leipzig – FC International Leipzig

Alfred-Kunze-Sportpark, Leipzig

NOFV-Amateur-Oberliga Staffel Süd – 13. Spieltag –

Ergebnis:

1:1 (1:0)

Tore:

1:0 Benjamin Schmidt (11.)

1:1 Adrian Perez Bravo (79.)

Zuschauer:

2.708

Schiedsrichter-Kollektiv:

Schiedsrichter: Marek Nixdorf (Dresden)

Schiedsrichter-Assistent 1: Matthias Leonhardt (Dresden)

Schiedsrichter-Assistent 2: Gunnar Stary (Dresden)

Gelbe Karten:

Marc Böttger (BSG Chemie) wegen Unsportlichkeit (nach Abpfiff)

Gelb-Rote Karten:

Christopher Misaki (FC International) wegen wiederholten Foulspiels (68.)

Benjamin Schmidt (BSG Chemie) wegen Foulspiels/Meckern (90.+2)

Rote Karten:

keine


Spielfazit:

Punkteteilung im Oberliga-Spitzenspiel: Nach intensiven 90 Minuten trennten sich Tabellenführer BSG Chemie Leipzig und der -dritte FC International Leipzig leistungsgerecht 1:1 (1:0) unentschieden. Vor 2.708 Zuschauern im Alfred-Kunze-Sportpark deutete lange Zeit vieles auf einen Leutzscher Heimsieg hin, der zeitige Führungstreffer von Benjamin Schmidt (11.) sowie die Gelb-Rote Karte gegen Gäste-Akteur Misaki (57.) spielte den Gastgebern dabei gehörig in die Karten. Doch erwies sich International Leipzig als sehr spielstarke Mannschaft mit einigen klasse Individualisten, welche sich auch in Unterzahl als äußerst zielstrebig erwies. Demzufolge kam der Ausgleichstreffer durch Torjäger Perez Bravo nicht von ungefähr (79.), auch wenn dieser Gegentreffer aus Chemie-Sicht als absolut vermeidbar einzustufen ist. Anschließend wogte das Geschehen letztlich hin und her, so dass das Resultat letztlich in Ordnung geht. Mit diesem Unentschieden ist der Leutzscher Vorsprung auf den ersten Verfolger FSV Luckenwalde (2:1-Sieg in Sandersdorf) auf zwei Punkte zusammengeschmolzen, International Leipzig festigt mit diesem Zähler weiterhin Position drei.

Trainerstimmen:

Dietmar Demuth (BSG Chemie Leipzig)

„Man sieht meiner Mannschaft derzeit die Verunsicherung an. Ich glaube, nach dem Spiel muss man mit dem Punkt zufrieden sein. Wir haben nach dem 1:0 keine Ruhe in unser Spiel bekommen. Es hat an vielen Ecken und Kanten gefehlt.“

Heiner Backhaus (FC International Leipzig)

„Man hat gemerkt, dass viele von uns noch nie in so einer Atmosphäre gespielt haben. Chemie hat zurecht geführt. Erst dann haben wir die Nervosität zunehmend abgelegt und wurden sicherer. Ich bin stolz, dass wir dem Spiel insgesamt unseren Stempel aufdrücken könnten.“


BSG Chemie Leipzig

Trainer: Dietmar Demuth

16 – Dominic-René Heine (TW)

2 – Sascha Rode

3 – Stefan Karau (C)

6 – Andy Wendschuch (ab 29. Marc Böttger)

7 – Alexander Bury

8 – Marko Trogrlic

10 – Daniel Heinze

13 – Benjamin Schmidt

19 – Max Keßler (ab 73. Eric Berger)

39 – Lars Schmidt

77 – Kai Druschky (ab 80. Branden Stelmak)

Reservebank:

31 – Julien Latendresse-Levesque (ETW)

5 – Niklas Opolka

9 – Eric Berger

11 – Marc Böttger

15 – Sebastian Berg

23 – Branden Stelmak

27 – Florian Schmidt

 

FC International Leipzig

Trainer: Heiner Backhaus

99 – Dimitris Kyriatzis (TW)

5 – Bastian Strietzel

8 – Dongmin Kim (C)

12 – Christos Iereidis (ab 79. Artem Cygankov)

17 – Raymond Aschenkewitz

18 – Robert Rode

21 – Juan José Serrano De la Cruz

22 – Adrian Perez Bravo (ab 90. Zoran Levnaic)

32 – Tzonatan Moutsa (ab 46. Christopher Misaki)

39 – Marcelo Franceschi

44 – Ioannis Kantartzis

Reservebank:

1 – Helal Hosseini

4 – Salvatore Paul Russo

6 – Artem Cygankov

10 – Christopher Misaki

16 – Zoran Levnaic

37 – Skodran Zaqiri

 

Diese Bilder sind zur kostenfreien Veröffentlichung im Zusammenhang mit einer Spielberichterstattung sowie bei Credit-Nennung bis 31.07.2019 freigegeben.
Credit: BSG Chemie Leipzig / Christian Donner