BSG Chemie Leipzig und Fortuna Düsseldorf vereinbaren Traditionsspiele mit Benefizcharakter

BSG Chemie Leipzig empfängt noch 2018 Fortuna Düsseldorf zum „Flutlicht für Leutzsch“-Benefizspiel / Rückspiel in Düsseldorf 2019

Beim Besuch einer Delegation der BSG Chemie Leipzig zum Zweitligaknaller Fortuna Düsseldorf gegen FC St. Pauli am 4. März 2018 vereinbarten die beiden Vereine zwei Traditionsspiele zwischen den ersten Mannschaften beider Vereine, deren Einnahmen seitens Chemie der Kampagne „Flutlicht für Leutzsch“ zu Gute kommen sollen. Während die BSG Chemie als Aufsteiger derzeit um den Klassenerhalt in der Regionaliga Nordost kämpft, ist Fortuna Düsseldorf aktuell Tabellenführer der 2. Bundesliga. Noch in diesem Jahr kommt die Fortuna nach Leipzig-Leutzsch in den Alfred-Kunze-Sportpark. 2019 empfängt sie dann die BSG im traditionsreichen Paul-Janes-Stadion Düsseldorf-Flingern.

Mit der Aktion „Flutlicht für Leutzsch“ möchten die Fans der BSG Chemie Leipzig ihren Teil zur Finanzierung der in der Regionalliga benötigten Flutlichtanlage im Alfred-Kunze-Sportpark beitragen: In einer Reihe von Freundschaftsspielen mit Benefizcharakter soll so viel Geld wie möglich eingespielt werden, um die Errichtung einer Flutlichtanlage im AKS aktiv zu unterstützen. Auftakt war im September 2017 das Freundschaftsspiel gegen die U23 von Schalke 04 im Alfred-Kunze-Sportpark. Im Januar 2018 folgte dann der Besuch beim TSV 1860 München im legendären „Grünwalder Stadion“. Ein Rückspiel gegen 1860 in Leipzig ist noch für dieses Jahr ins Auge gefasst.

Logo „Flutlicht für Leutzsch“ (PDF)


Wurden von den Düsseldorfern Alexander Sodel (ganz links) und Ronny Orlob (fünfter v. l.) herzlich empfangen: BSG-Ehrenrat Stefan Langer, die BSG-Vorstände Florian Berger und Marc Walenta sowie BSG-Teammanager Roland Flathe (v. l. n. r.).

Bilder:
Diese Bilder sind zur kostenfreien Veröffentlichung im Zusammenhang mit einer Berichterstattung zum Thema bis 31.07.2018 freigegeben.
Credit Fotos: BSG Chemie Leipzig